Was hilft bei Regelbeschwerden?

Eingetragen bei: Aromakunde, Kräuter | 0

Welche Frau hatte noch nie Regelbeschwerden? Ich kenne genaugenommen keine! Was versteht man eigentlich darunter?

Nicht immer sind es Krämpfe, die uns Unbehagen verursachen. Manchmal ist es auch eine zu lange andauernde Blutung oder ein zu kurzer (oder zu langer) Blutungsintervall. Manchesmal kann die Blutung auch zu schwach oder – im anderen Fall – zu stark sein.

Alle diese Probleme bedürfen eines vorsichtigen Herangehens und vor allem in den meisten Fällen auch einer ärztlichen Abklärung.

Steht aber die Ursache erst mal fest, dann kann man auch mit pflanzlichen Substanzen (Tees, Kompressen, Massagemischungen etc.) dem Körper dabei helfen, sich wieder zu regenerieren.

Ich habe hier für Sie ein paar Hinweise zusammengetragen, wie Sie sich und Ihre Gesundheit unterstützen können:

1.) Krämpfe

Krämpfe werden durch die in der Gebärmutterschleimhaut gebildeten Prostaglandine ausgelöst. Prostaglandine sind Gewebshormone. Die Hormonbalance zwischen Östrogen und Progesteron ist meist gestört.
Bei Regelschmerzen und Krämpfen hilft eigentlich am besten Schafgarben-Tee. Dazu benötigen Sie einen gehäuften Teelöffel getrocknete Schafgarbenblüten. Übergießen Sie diese mit etwa 1/4 l kochend heißem Wasser und lassen Sie den Tee ca. 5 Minuten ziehen (bitte nicht länger als 8 Minuten – der Tee wird sonst viel zu bitter und ist dann eigentlich untrinkbar). Abseihen und noch warm trinken. Meine Empfehlung dazu: Eine warme Kompresse auf dem geplagten Bauch tut meistens wirklich Wunder!
Diese Kompresse können Sie natürlich auch mit ätherischen Ölen und fettem Pflanzenöl unterstützen! Dazu wäre beispielsweise folgende Mischung möglich:
20 ml Mandelöl, 2 Tropfen Fenchel süß, 2 Tropfen Anis, 2 Tropfen Kümmel und 3 Tropfen Orange süß.
Das kenn ich doch von irgendwo… hör ich Sie schon sagen. Klar! Eine ganz ähnliche Mischung verwenden wir auch, wenn unser Baby vom Bauchzwicken geplagt wird! Und da geht es uns doch gleich mal besser!

2.) Die Regel ist zu schwach

Das belastet uns meist eher nicht oder nur wenig. Aber wenn’s nötig ist: Auch hier hilft ein Tee, und zwar hat sich hier eine Mischung aus weißer Taubnessel und Schafgarbe bewährt.

3.) Die Regel ist zu stark und/oder zu lang

Jetzt benötigen wir vor allem gerbstoffhaltige Teekräuter. Frauenmantel, Brennnessel, Schafgarbe und Hirtentäschel sind in diesem Fall unsere bevorzugte Wahl. Mischen wir diese Kräuter in jeweils gleicher Menge und nehmen von dieser Mischung für eine große Tasse einen Esslöffel. Mit etwa 1/2 Liter heißem Wasser übergießen, maximal 8-10 Minuten lang ziehen lassen, abseihen und in kleinen Schlucken eine Tasse davon vormittags und eine nachmittags trinken.

Aus der Aroma-Kiste gibt es ein sanftes Massageöl dafür (bitte im Uhrzeigersinn sanft auf dem Bauch auftragen):
20 ml Mandelöl, 1 Tropfen Rosengeranie, 1 Tropfen Lavendel fein, 2 Tropfen Weihrauch arabisch, 4 Tropfen Grapefruit.

4.) Was tun zum Zyklusausgleich?

Meine bevorzugte Zyklus-Ausgleichsmischung zum Auftragen auf den Bauch:

20 ml Mandelöl, 6 Tropfen Blutorange, 2 Tropfen Rosenholz (alternativ Ho-Öl oder Linaloe), 2 Tropfen Muskatellersalbei.
Der Muskatellersalbei hilft Ihnen dabei, dass sich die Regel wieder normalisiert.

5.) Zwischenblutungen

Meist werden diese Zwischenblutungen durch Hormonstörungen hervorgerufen. Aber diese Zwischenblutungen können auch eine Folge der Pille sein oder durch den Eintritt in die Menopause verursacht werden.

Hier empfiehlt sich eine Tinktur aus Schafgarbenkaut und Frauenmantel – drei Mal täglich 25 Tropfen dieser Tinktur eingenommen kann dabei helfen, diese Zyklusstörung zu reduzieren oder sogar zu beseitigen.

 

Tipps wie diese, aber auch noch viel mehr Themen, finden Sie in Kürze in meinem neuen Buch:

Das Buch erscheint im Freya-Verlag in wenigen Tagen.

ISBN 978-3-99025-390-8
Hardcover
272 Seiten
€ 24,90

…und man kann es in der Buchhandlung, beim Verlag oder auch bei Amazon, Thalia oder Weltbild bereits vorbestellen! (Ich sende es Ihnen auch gerne mit Widmung zu, wenn Sie es auf meiner Bücherseite vorbestellen...)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.