Nebelschwaden

Eingetragen bei: Allgemein, Altes Wissen | 0

Frauen im NebelNebel wallen rund ums Haus… die Stimmung ist nun wirklich spätherbstlich, der Winter ist schon zu erahnen. Was uns die Nebelschwaden oftmals mitbringen, ist so mancher Halsschmerz, oftmals ein Schnupfen oder auch einen grippalen Infekt.

Es ist eine Zeit, in der man gerne zu Kerzen greift, zu ätherischen Ölen, zu alten Hausmitteln. Und wer über den Sommer hinweg fleißig Kräuter gesammelt hat, der kann nun daran gehen, aus seinem Schatz den einen oder anderen hilfreichen Tee zu brauen. Wer das nicht tun konnte, kann natürlich gutes Kräuterwerk in der Apotheke erstehen… Welche Kräuter helfen uns besonders gut mit Erkältungen umzugehen?

Hier mein Favorit für einen schmackhaften Kräutertee, der für die ganze Familie gleichermaßen einsetzbar ist (Ausnahme: Babys und Kinder bis etwa 1 1/2 Jahren!):

3 Teile Hagebutten
2 Teile Apfelschalen
2 Teile Brombeerblätter
1 Teil Lindenblüten
Wer mag, kann noch eine Prise Ingwer, einen Hauch Vanille oder eine Prise Kardamom dazugeben – es setzt unserem Tee sozusagen das wärmende Mützchen auf.

Für eine Tasse nehmen wir einen gehäuften Kaffeelöffel und übergießen ihn mit heißem Wasser. 5 Minuten ziehen lassen.

Wenn die Erkältung schon da ist, dann hilft natürlich auch eine Mischung mit ätherischen Ölen, dem Körper die nötige Unterstützung zu geben! Ich schätze da besonders diese:

50 ml Mandelöl
3 Tropfen Myrte
1 Tropfen Lavendel fein
1 Tropfen Manuka
3 Tropfen Atlaszeder
2 Tropfen Rosenholz

Dieses Öl läßt sich auch gut für Kinder ab ca. 3 Jahren einsetzen, ist aber grundsätzlich als Erkältungsöl für Erwachsene gedacht. Es wird als „Brustöl“ eingesetzt und unterstützt das Immunsystem.

25 ml Macadamianussöl
25 ml Hanföl
4 Tropfen Manuka
4 Tropfen Kanuka
6 Tropfen Zitrone

Damit reibt man den Körper nach dem Duschen täglich einmal ein – Manuka und Kanuka im Zusammenspiel mit dem Hanföl sind wunderbare Helfer schon im Vorfeld einer Erkältung!

Und natürlich darf eine Empfehlung für die Duftlampe/den Diffuser nicht fehlen!

Duftlampenmischung Nr. 1
5 Tropfen Thymian linalool
8 Tropfen Grapefruit oder Blutorange
Davon bitte aber lediglich etwa 3 Tropfen in Ihre Duftlampe geben!

Duftlampenmischung Nr. 2
1 Tropfen Zirbelkiefer
2 Tropfen Grapefruit
Bringt das Gefühl in den Raum, in der klaren Bergluft besser durchatmen zu können.

 

Nebelschwaden können uns so nicht viel anhaben!
Bleiben Sie gesund!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere